Artikel 2019

Wenn du auf 180 bist oder du nicht weißt, wo dir der Kopf und alles zu viel wird, dann habe ich hier die perfekte Übung für dich. Sie hilft dir innerhalb von ein paar Sekunden runter zu kommen und dich neu auszurichten.
Träumer, Freigeist, Visionär, Freigeist, Freundin, Tochter, Kämpferin, Abenteurerin, Königin, Sinnlich-Kreative, Rebellin, Weise, Partnerin, Fürsorgliche, Kriegerin, Heldin, Beschützerin, Durchschnittstyp, Geschichtenerzähler, Geniesserin, Wilde, Närrin, Dancing Queen, Erfinderin, Spaßvogel, Füße-hoch-Legerin, ...⁠ ⁠ Alle diese und noch viel mehr Facetten sind in uns. Manche von ihnen leben wir täglich, andere gar nicht. Sie sind verdeckt unter einer dicken, grauen Decke aus müssen, sollen, das

Unser Alltag kommt mir manchmal vor, wie das Leben der grauen Herren aus Momo. Gleichförmig, routiniert, effektiv, keiner tanzt aus der Reihe. Arbeiten, essen, platt aufs Sofa plumpsen. ⁠ Spielen, ausgelassen tanzen, befreit lachen, Mutproben bestehen, der Fantasie freien Lauf lassen und Blumenkränzchen flechten lassen wir in der Kindheit zurück. Denn dann ist Funktionieren angesagt. Zum Teil haben wir völlig vergessen, wie es sich anfühlt richtig lebendig zu sein. Wenn der Kopf völlig frei ist

Sich langweilen oder inspiriert sein.⁠ ⁠ Tun, was man dir sagt oder den eigenen Weg gehen.⁠ ⁠ Auswendig lernen und nachmachen oder selbst denken und ausprobieren.⁠ ⁠ Verstehen oder aufeinander losgehen.⁠ ⁠ Reagieren oder agieren.⁠ ⁠ Hart und abgeschnitten mit sich selbst und anderen oder weich und verbunden.⁠ ⁠ Im Opfermodus jammern oder aktiv sein.⁠ ⁠ Wir haben die Wahl. Was wählst du?⁠

Ich stelle mir unsere Persönlichkeit wie ein Haus mit vielen Räumen vor. Räume voller Facetten, Anteile, Stärken, Talente, Vielfalt und unentdeckten Möglichkeiten. Zu eingen Räumen haben wir die Tür einen Spalt geöffnet und hinein gespäht, was dort drin sein könnte und bei einigen Räumen haben wir keine Ahnung, was dort verborgen sein könnte. Denn zu oft leben wir nur in einem Raum von unserem Haus, ohne die anderen Räume zu entdecken oder gar zu leben. Gib dir die Chance mehr Räume in dir zu

Mein erster Circle trägt und prägt mich bis heute. Als ich dort raus gegangen bin, war ich nicht nur vollkommen geflasht und am Dauergrinsen, wie ein Honigkuchenpferd, mir war auch sofort klar, dass es das ist was ich für die Frauen schaffen und in die Welt tragen will. Und jetzt ist es endlich soweit. Der erste Circle geht an den Start und es werden ganz sicher weitere folgen.

Ich stelle mir unsere Persönlichkeit wie ein Haus mit vielen Räumen vor. Räume voller Facetten, Anteile, Stärken, Talente, Vielfalt und unentdeckten Möglichkeiten. Zu eingen Räumen haben wir die Tür einen Spalt geöffnet und hinein gespäht, was dort drin sein könnte und bei einigen Räumen haben wir keine Ahnung, was dort verborgen sein könnte. Denn zu oft leben wir nur in einem Raum von unserem Haus, ohne die anderen Räume zu entdecken oder gar zu leben. Gib dir die Chance mehr Räume in dir zu

Wenn es dir so geht wie es mir ging, hast du ein latentes Gefühl, dass irgendetwas nicht richtig läuft, irgendetwas fehlt, aber es ist für dich nicht greifbar, was es sein könnte. Es ist ein unterschwelliges Gefühl, das dich umtreibt und auf Webseiten und Blogs wie meinen führt, auf der Suche nach Hinweisen und Antworten. Diese Antworten kannst du aber erst finden, wenn du weißt, warum du auf der Suche bist. Das heißt, du musst für dich herausfinden, warum du dich für Wachstum und Entfaltung int